Glanz & Glamour auf einer Modenschau
Schon immer übt sie auf Menschen aller Gesellschaftsschichten eine Faszination ohnegleichen aus - die Haute Couture der großen Designer wie Dior, Versace und Gucci. Stars und Sternchen schmücken sich bei ihren großen Auftritten mit den Roben der Design-Ikonen, Chefredakteure der größten Modemagazine der Welt sowie die Reichen und Schönen sind gerne zu Gast bei den Schauen der Star-Modemacher unserer Zeit. Und die Designer der Billigketten kupfern alle Trends ab, die sie bei den großen Schauen orten können und bieten sie dann zu bezahlbaren Preisen all jenen an, die von Haute Couture Kleidern nur träumen können. Die größten und trendgebendsten Modenschauen finden jedes Jahr aufs Neue in den Modemetropolen statt. Die berühmtesten und alteingesessensten Mode-Epizentren sind Paris, Mailand und New York. Wer dort als Designer eine Modenschau ausrichtet, hat es zumeist schon geschafft. In den letzten Jahrzehnten haben sich auch London und Barcelona in diesem Zusammenhang zunehmend einen Namen gemacht. Um die Pariser Pret-a-porter-Schauen, die Mailänder Modemesse oder die New York Fashion Week kommt allerdings keiner herum, der es auf dem Modesektor zu Ruhm und Ehre bringen will. Hier finden sich immer noch die größten Stars, Modejournalisten sowie betuchten Käufer ein, die die Haute Couture Preise mit Freuden bezahlen, nur um ein einzigartiges Stück Glamour im Kleiderschrank hängen zu haben. Aber auch an den Nebenschauplätzen der Modeindustrie tut sich einiges. So laufen Veranstaltungen wie die Modemesse bread&butter in Berlin, wo hauptsächlich Nachwuchsdesigner ihre Models über den Laufsteg schicken, seit Jahren erfolgreich. Vielen der Newcomer ermöglichen diese Showcases internationale Pressemitteilungen und Aufmerksamkeit und vielleicht im Jahr darauf schon eine Modenschau in den großen Metropolen.

Die Modenschau - Hinter den Kulissen

So glamourös das Leben in der Modewelt nach Aussen hin wirkt, so hart geht es oft hinter den Kulissen zu. Models putzen jahrelang Klinken bei den Modelagenturen der Modemetropolen, in der Hoffnung, es auf den Catwalk eines der großen Designer zu schaffen. Und somit vielleicht den Grundstein für eine Karriere als Topmodel zu legen, vierstellige Tagessätze inklusive. Monatelang arbeiten auch die Designer fieberhaft auf die großen Schauen hin. Eine Modenschau erfordert von allen daran Beteiligten Höchstleistungen und vollen Einsatz. Die Designer wollen ihre neuen Kreationen im besten Licht präsentieren, wofür ausgefallene Locations gefragt sind und oft hohe Anforderungen an Licht- und Sounddesigner gestellt werden. Auf einer Modenschau arbeiten die Models im Akkord, manchmal laufen sie mehrere Schauen an einem Tag und werden viele Male umgeschminkt, mit neuem, prächtigem Haarschmuck versehen und präsentieren eine ausgefallen Modekreation nach der anderen. So eindrucksvoll all das nach aussen wirkt, hinter den Kulissen rotieren Scharen an Visagisten und Haarstylisten, damit die Modenschau reibungslos über die Bühne geht. Und am Ende für den Designer ein voller Erfolg wird.

Weitere Informationen in spanisch finden Sie auf dieser Seite.
Für Informationen in französisch klicken Sie hier.
Informationen in englisch können an dieser Stelle nachgelesen werden.